Tine Marquard Lizenzierte Leiterin & Ausbilderin für Walking-in-your-shoes Familienaufstellerin Heilpraktikerin (Psychotherapie) Rückführungstherapeutin
Tine MarquardLizenzierte Leiterin & Ausbilderinfür Walking-in-your-shoesFamilienaufstellerinHeilpraktikerin (Psychotherapie)Rückführungstherapeutin 

Bei manchen Walking-in-your-shoes-Prozessen zeigt sich als Wurzel für die eingebrachten Anliegen eine  frühere Inkarnation oder ein Ereignis aus einem früheren Leben.

 

 

 

Aus unserer Erfahrung geschieht das häufiger dann, wenn die Klienten in ihrem jetzigen Leben schon "ein wenig Ordnung" geschaffen haben.

 

Walking-in-your-shoes eignet sich sehr gut als Methode für Rückführungen.
Der Walk sollte aus meiner Sicht grundsätzlich von einem erfahrenen Trainer (Prozessbegleitung und Rückführungstherapeut) angeleitet werden, um die tiefen und oft berührenden Erkenntnisse behutsam in die Jetzt-Situation des Ratsuchenden zu implementieren.

 

Zur Veranschaulichung zwei Beispiele in Kurzform dargestellt:

 

Futterneid

Bei einem extrem futterneidischen Verhalten eines Pferdes zeigte sich eine Verknüpfung mit einem früheren Leben als Wagenpferd beim einem fahrenden Volk. Dort gab es Ungerechtigkeiten in der Erbfolge, das Pferd hatte das grosse Leid der Tochter des Anführers übernommen.
Die Klientin berichtet nach einigen Wochen, dass das Pferd zwar nach wie vor Futterneid zeige, die einzelnen Situationen aber weniger aggressiv wirken und kürzer andauerten. Insbesondere betont sie, dass ihre eigenen Haltung nach dem Walk komplett verändert sei. Während die aggressiven Regungen sie vorher eher belastet hätten, würde sie heute tiefes Verständnis und grosse Liebe empfinden und dem Pferd diese in dieser Situation auch zukommen lassen können. Sie seien auf einem guten Weg und sie überlege in einem weiteren Walk zu schauen, ob noch ein anderes Thema damit verstrickt sei.

 

Tendenz zu Dreiecksbeziehungen 

Einer Frau, die ihre Tendenz zu Dreiecksbeziehungen walken ließ, zeigte sich eine Liebe aus einem vergangen Leben. Der damalige Partner war gewaltsam umgekommen, sie war mit gebrochenem Herzen zurückgeblieben. Der Satz: " ich habe dich immer gesucht, jetzt hab ich dich gefunden" führte letztlich zur Loslösung aus der Thematik.
Die Klientin berichtet nach einem halben Jahr dass "das Thema" wie aufgelöst erscheint, was ihre eine grosse Sicherheit in ihrer jetztigen Beziehung gäbe, nun erst könne eine wirklich tiefe Beziehung entstehen. Ausserdem bemerke sie erst jetzt, wie viel Energie letztlich durch dieses Thema in ihrem bisherigen Leben gebunden gewesen wäre und jetzt unter anderem für ihr berufliches Weiterkommen freigesetzt sei...

 

Fotos auf dieser Seite
Walker-Boots und Walkerbilder: Meike Klein

Holzfiguren und Porträt:
Vivien Venzke

WIYS-Logo: Chrstian Assel

alle anderen: eigene

Hier finden sie noch weitere Cheerhorn-Angebote:

Weiterbildung Walken&Stellen&Gott

Walken&Stellen&Gott
incl. Blick auf Frühere Leben und Hereinnehmen unserer höheren Führung

 

Nächste Gruppe Start in Jan. 2019 -   7 WEs

 

hier gehts zu den Details:

WIYS-Kongress 2017 Tolle Energie!

Geh - aber geh mit Gott - ein spannender Vortrag über unseren Lichtkanal und was unseren Energiefluß blockieren kann- und die Ursachen und die Lösungen!

Dieser Vortrag ist auch ein kleiner Teil der Weiterbildung Walken&Stellen&Gott die ab Jan. 2018 hier stattfindet.

Interessiert? Frag einfach nach - per mail oder telefonisch

Lebenslust, Kreativität, Intuition und Weisheit

Bringen Sie Ihr Inneres Kind &
  Ihren liebenvollen Erwachsenen in Kontakt

mehr über diese Arbeit und die intensiven Workshops mit Walks und Aufstellungen in Kürze auf dieser Seite

Unicorn-Walks für Kids und Junggebliebene

Cheerhorn-Coaching 

Tine Marquard
Schierhorner Allee 51e
21271 Hanstedt

ca. 30 km südl. von Hamburg


Telefon: +49 41 87 32 17 98

tine@cheerhorn.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Tine Marquard - Walking-in-your-shoes WIYS 23.10.2017